Das ist Lisa Reichardt Ist sicher einfach? Frank spricht über Usable Security beim Fraunhofer SIT

Von Lisa Reichardt am 27.02.2017
img

Der Incloud’sche Firmenspirit besagt, dass wir es lieben, unser Wissen zu teilen. Es könnte also nicht passender sein, dass unser Konzepter Frank vom CAST, dem Competence Center for Applied Security Technology, als Referent zum diesjährigen Workshop „Usable Security“ eingeladen wurde und über „Einblicke auf dem Weg vom Widerspruch zum Erfolgsrezept“, mit besonderem Blick auf Besonderheiten im Projektumfeld, referierte.

Jährlich lädt das Competence Center for Applied Security Technology – kurz CAST – zu Informationsveranstaltungen wie Seminaren oder Workshops zu den verschiedensten Themen aus dem Bereich der IT-Sicherheitstechnologien ein. Der Workshop fand am Fraunhofer SIT in Darmstadt statt. Initiator dieses Workshops war Prof. Dr. Andreas Heinmann, Leiter IT Services am Fachbereich Informatik an der h_da.

„Der Begriff Usable Security and Privacy bezeichnet einen Entwicklungsansatz für Komponenten in Software und technischen Produkten, die Sicherheit und Privatheit fördern. Im Zentrum steht der Benutzer.“ - CAST e.V.

Nicht zuletzt durch das Internet der Dinge entstehen immer mehr Daten, die geschützt werden müssen. Dafür sorgen Sicherheitssysteme mit geeigneten Schutzmechanismen. Mit Weiterentwicklungen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung, dem Fingerabdruckscanner, PIN-Codes oder Foto-Tans wurden User Interfaces jedoch nicht nur sicherer, sondern auch komplexer. Dennoch müssen diese auch von Laien intuitiv und komfortabel bedienbar bleiben.

"Durch die Komplexität solcher Sicherheitssysteme ist die Herausforderung von maximaler Sicherheit und intuitiver Benutzererfahrung entscheidender denn je." – Frank, Konzepter bei Incloud

Die Herausforderung im Projektumfeld

Usability und Security, eigentlich ein Widerspruch in sich. Und genau dieser Widerspruch ist durch die Eigenheiten des Projektgeschäfts im Gegensatz zur Entwicklung eines eigenen Produktes eine noch größere Herausforderung. Im Rahmen seines Vortrags hob Frank die Wichtigkeit eines lösungsorientierten Ansatzes anhand seiner Erfahrungen in diesem Segment deutlich hervor.

Um den Widerspruch aus dem Weg zu räumen und hervorragende Software zu entwickeln, gilt es die besagten Eigenheiten unter einen Hut zu bringen: Neben dem Einhalten von Deadlines und der Kommunikation mit Geschäftspartnern müssen alle Beteiligten in kurzer Zeit Experten in der Welt des Kunden werden – egal ob Fernbusunternehmen, Heizungshersteller oder Finanzdienstleister.

Um in Sachen Usability und Security dennoch höchsten Ansprüchen gerecht zu werden, arbeitet Incloud mit passenden Strategien. "Mittlerweile ist eine Vielzahl an Tools vorhanden, um schnell und einfach bspw. einen Prototypen zu erstellen und mit diesem verschiedenste Sicherheitsszenarien zu testen, auch ohne großes Zeitbudget." so Frank.

So ist es möglich Apps zu entwickeln, die nicht nur sicher sind, sondern auch Spaß machen, weil sie den Benutzer bei seiner Arbeit unterstützen, anstatt ihn aufzuhalten. Auch im Projektgeschäft.

Fazit

Der diesjährige Workshop des CAST überzeugte mit vielseitigen Vorträgen, vorwiegend aus der Wissenschaft, aber auch der Praxis. Und genau diese Mischung ist unerlässlich, um zukünftige Schritte in die richtige Richtung zu tun. Ganz klar: Es muss noch mehr gemacht werden. Und wir werden etwas tun.
Aus diesem Grund freuen wir uns auf eine noch engere Zusammenarbeit mit dem CAST e.V.

Weiterempfehlen:
Diskutieren:

Unser kleines Geschenk:
Incloud Ping

Unser Newsletter informiert Sie alle 2 Monate über unsere Ansichten zu den relevantesten digitalen Themen.

Wir langweilen Sie nicht und liefern Ihnen mit jedem Ping einen kleinen digitalen Aha-Moment. Ihre Zeit ist wertvoll, wir werden sie nicht verschwenden. Versprochen.

Jetzt abonnieren! Spannend, gratis & jederzeit abmeldbar. Was gibt es da schon zu verlieren?