Cloud Academy: dein Einstieg als Entwickler

Profilfoto Charlotte Couvé
Marketing Managerin

30.11.2020
img

Qualität braucht hervorragende Mitarbeiter. Die Cloud Academy unterstützt deshalb angehende Entwicklerinnen und Entwickler beim Berufseinstieg und bereitet sie auf die Arbeit an großen Kundenprojekten vor.

Der perfekte Berufseinstieg und die Möglichkeit, neue Themenfelder zu entdecken – um den Entwicklernachwuchs zu fördern und auf Projekte bei großen Kunden vorzubereiten, hat INCLOUD die Cloud Academy ins Leben gerufen. Denn wer sich schon einmal bei INCLOUD beworben hat, weiß: Unsere Ansprüche sind hoch. Nur so garantieren wir unseren Kunden die versprochene Qualität von Apps, Cloud- und IoT-Anwendungen.

Wie die Academy funktioniert und was die Entwickler erwartet, erfährst du von Manuel. Er ist Chief Technical Officer bei INCLOUD und auch zuständig für alles rund ums Thema Weiterbildung.

Richtige Projekte, erfahrene Mentoren

Charlotte: Cloud Academy, kurz erklärt: Was ist das und warum gibt es die?

Manuel: Bei INCLOUD haben wir – auch beim Einstieg – hohe Anforderungen an unsere Entwicklerinnen und Entwickler. Gerade für Junioren oder Entwickler mit wenig Erfahrung kann das sehr viel Druck sein, da unsere Kunden viel erwarten. Mit der Academy wollen wir mehr Entwicklern die Möglichkeit geben, bei INCLOUD zu starten und durch die Academy geführt lernen und wachsen zu können. Sowohl in technischer Hinsicht, als auch im Umgang mit den Kunden.


C: Was genau erwartet mich als Nachwuchsentwickler dort? Die Academy ist ja kein typisches Traineeprogramm, oder?

M: Nein, auf keinen Fall. Als Academy-Entwickler arbeitest du an echten Produkten für einen internen Kunden: unser Mutterunternehmen q.beyond. Dabei übernimmst du schnell Verantwortung und eigene Aufgaben, wie im externen Kundenprojekt später auch. In der Academy bekommst du aber zusätzlich sehr viel Mentoring.

Durch die enge Zusammenarbeit mit q.beyond musst du außerdem nicht befürchten, dass der Kunde zu hohe Anforderungen stellt und du dieser Herausforderung nicht gewachsen bist. INCLOUD bietet eine angenehme, vertraute Umgebung, sodass sich die Entwickler in der Academy voll auf das Lernen konzentrieren können.


C: Klingt nach dem Besten aus beiden Welten. Erzähl uns bitte noch ein paar Details: Wie und von wem werden die Entwickler in der Academy betreut?

M: Unsere Academy ist ein Squad, wie es auch alle anderen Squads bei uns sind. Das Squad folgt den gleichen Prozessen und dem gleichen Aufbau. So hat es ebenfalls einen Product Owner – das ist Susanne. Sie kennt die Projekte und Anforderungen, bespricht sie mit unseren q.beyond-Kollegen und schaut generell einfach, dass alles läuft. Sie ist auch Teamlead der Academy Entwickler und hilft dir, dich bei INCLOUD einzufinden und deinen individuellen Weg zu bestimmen. Andreas ist unser Senior Developer. Er hat den technischen Hut auf, entwickelt aktiv am Projekt mit und ist dein Mentor. Er führt ebenso Code Reviews durch und zeigt, wo du noch etwas optimieren kannst.


Susanne
Andreas
Susanne und Andreas sind deine Mentoren in der Academy.


C: Wie kann ich an der Academy teilnehmen und welche Voraussetzungen brauche ich?

M: Du solltest grundlegende Kenntnisse in der Entwicklung haben: REST API und JSON ist dir ein Begriff und du hast schon mal eine kleine Anwendung, beispielsweise mit Node.js oder ASP.NET, geschrieben. Wenn das zutrifft, bewirb dich einfach bei uns. Du kannst dabei Vollzeit anfangen, als Werkstudent oder auch als dualer Student. Wichtig ist vor allem: Lernen und besser werden muss deine Leidenschaft sein.


C: Academy und Studium: Das geht also beides parallel?

M: Klar! Als Werkstudent bist du optimalerweise 20 Stunden pro Woche da. Wann du da bist, klären wir gerne mit dir und deinem Stundenplan. Auch remote ist dabei kein Problem: Du kannst praktisch von überall aus dem Home Office bei uns starten.


C: Können die Kandidaten jederzeit in der Cloud Academy starten?

M: Ja! Wir haben ein rollierendes System. Wir stellen kontinuierlich Entwickler ein und bilden diese mit der Academy aus. Du kannst also jederzeit anfragen und auch jederzeit eingestellt werden.


C: Wann sind die Entwickler fertig ausgebildet und was passiert danach?

M: Die Academy dauert maximal sechs Monate, je nach Performance kannst du aber auch schon um einiges früher in ein Kundensquad wechseln, also bei unseren externen Projekten mitarbeiten.


Die Academy ist genau das, was du für den Einstieg als Entwickler suchst? Hier geht es zu unserer Karriereseite und unseren offenen Stellenanzeigen!


Titelbild: Cookie the Pom auf Unsplash
Weiterempfehlen:

Update gefällig?

Mit dem INCLOUD Ping erhalten Sie jeden Monat kleine Aha-Momente rund um die relevantesten digitalen Themen.
Ihre Zeit ist wertvoll, wir nutzen sie produktiv. Versprochen.