Zurück zur Übersicht

Digitalisierung im Handel: Wie Fressnapf sein digitales Ökosystem weiter ausbaut

ProfilfotoDavid Müller
Geschäftsführer

04.05.2021

Die richtige Enterprise Architecture für den Einzelhandel: Mit Manuel Cranz von Fressnapf Holding SE.

Den Einzelhandel digitalisieren, neue Anreize schaffen und den persönlichen Kontakt dabei trotzdem immer im Auge behalten: Die Fressnapf Holding SE ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie der stationäre Handel neue, digitale Geschäftsfelder erschließen kann. Es braucht eine durchdachte Unternehmensarchitektur, ein Ökosystem, das Kund:innen nicht mehr verlassen müssen, um alles zu erhalten, was sie für ihre tierischen Freund:innen benötigen.

Die Herausforderungen der Enterprise Architecture

Damit digitale Produkte und Services so verzahnt und synergetisch miteinander arbeiten, braucht es Personen, die das große Ganze im Blick haben. Genau das ist die Aufgabe von Manuel Cranz, Head of Enterprise Architecture bei Fressnapf. Gemeinsam mit seinem Team plant er das Fressnapf Ökosystem. Im INCLOUD Podcast hat er über die Herausforderungen einer solchen Geschäftsarchitektur gesprochen: "Ich vergleiche das immer gerne mit dem Städtebau. Es geht im Grunde darum, dass wir den Ordnungsrahmen für alle Aktivitäten definieren und schauen, dass alles miteinander zusammenpasst."

Fressnapf im INCLOUD Podcast

Wie Fressnapf neue Geschäftsideen entwickelt und was das Unternehmen plant, um auch in Zukunft digital und analog am internationalen Markt mitzuspielen, erzählt Manuel in dieser Podcast Episode.


Digitale Geschäftsmodelle: So geht's!

Fressnapf hat etwas mit vielen anderen Unternehmen gemein: Sie alle sind analog gestartet und erschließen sich den Markt nach und nach mit digitalen Mitteln – anders als Netflix, Facebook oder auch AirBnB, die von Beginn an online unterwegs waren.

Wie haben die Unternehmen es geschafft, ihr Geschäft zu modernisieren und dem digitalen Wandel nicht nur zu folgen, sondern ihn aktiv zu gestalten? Wir zeigen Ihnen vier Beispiele für erfolgreiche, digitale Geschäftsmodelle, unter anderem von Disney und Merck.

5 Gründe, warum Sie auf die Cloud setzen sollten

Wenn Sie überlegen, Ihr Geschäftsmodell umzubauen und digitaler zu gestalten, sollten Sie spätestens jetzt über den Switch in die Cloud nachdenken. Gerade, wenn Sie mit steigenden Nutzungszahlen oder großen Datenmengen rechnen, kann Ihnen das Aufwand und Kosten sparen.

Hier die fünf Gründe, warum Ihr Produkt mit der Cloud am besten funktioniert.

Titelbild: Fressnapf Holding SE
Weiterempfehlen:

IoT Architektur Teil 3: Warum Konnektivität erfolgsentscheidend ist

30.11.2021LesenArrow forward

IoT Architektur Teil 2: Was macht eine IoT Plattform?

16.11.2021LesenArrow forward

IoT Architektur Teil 1: Welche Hardware Möglichkeiten haben Sie?

02.11.2021LesenArrow forward

Update gefällig?