Zurück zur Übersicht

Lernen, aber richtig: Wie wir Weiterbildung bei INCLOUD leben

ProfilfotoLisa Reichardt
Content Marketing Producerin

29.04.2021

Retro Weiterbildung kann jeder. Bei INCLOUD gibt es das bunte Kontrastprogramm. Uns liegt viel an persönlicher Weiterentwicklung und kontinuierlichem Lernen. Wie wir das machen und warum die Weiterbildung bei INCLOUD so besonders ist, zeigen die folgenden 5 Gründe.

Weiterbildung hat ein eingestaubtes Image. Ich persönlich zum Beispiel hab das Wort "Weiterbildung" früher gefürchtet, weil es bedeutete, an irgendwelchen langen Workshops teilzunehmen oder Online-Kurse zu schauen, bei denen ich fast eingeschlafen bin. Um am Ende des Tages wurde das Wissen gar nicht genutzt, bzw. hatte ich auch keine Weiterbildung, die konkret an einem Bedürfnis oder Ziel ausgerichtet war.

Eine Erfahrungen, die wir dir ersparen. Wir bei INCLOUD legen viel Wert darauf, dass du dich weiter entwickeln kannst – in unser beider Interesse.

Weiterbildung muss sich lohnen – für Unternehmen und Mitarbeiter:innen

Wir arbeiten kontinuierlich daran, Weiterbildung so zu gestalten, dass die Mitarbeiter:innen wirklich was davon haben. Während es in vielen Unternehmen wegen der Corona-Krise an Zeit und Geld für die Weiterbildung fehlt, hat uns unsere Remote Journey nicht ausgebremst, das Thema weiter voranzutreiben. Unser Ansporn ist es, unseren INCLOUDs flexibles Lernen für eine individuelle, fachliche und persönliche Weiterbildung zu ermöglichen. Ganz gleich, ob sie im Büro oder remote unterwegs sind. Großes Ziel dabei: Wissen anwendbar machen, sodass die INCLOUDs mit klaren Zielen arbeiten und Gelerntes direkt umsetzen können. So ist jede:r INCLOUD wichtiger Wegbereiter für die weitere Entwicklung im Unternehmen.




"Für mich macht Weiterbildung bei INCLOUD so besonders, dass ich das gelernte Wissen sofort in der Praxis einsetzen kann."

– Carsten, Senior Developer



Auf Basis unserer Erfahrungswerte, die wir über die letzten Jahre sammeln konnten, haben wir in unserer Weiterbildungsschmiede an einem ziemlich netten Upgrade gearbeitet, das bereits seit einiger Zeit im Einsatz ist. Hier die Benefits.

Die Tech-Time

Die Tech-Time ist die persönliche Weiterbildungszeit bei INCLOUD. Auch wenn es der Name impliziert, steht die Tech-Time natürlich auch für Nicht-Entwickler:innen zur Verfügung. Alle INCLOUDs ermitteln gemeinsam mit der Teamführung ihren persönlichen Fokus, der sich direkt aus den Quartalszielen ableitet.




"Mit dem Fokus weißt du wirklich: Wo willst du eigentlich hin? Was ist wichtig und wie kommst du dahin? Der Fokus hilft dir dann dort ein klares Ziel festzulegen, damit du weißt, welcher Schritt der nächste ist."

– Manuel, CTO



In dieser Zeit bist du völlig frei. Du hast die Chance aus dem Vollen zu schöpfen und dich auszuprobieren. Bilde dich in einem Thema weiter, was dich persönlich vorantreibt und auch dem Unternehmen zugutekommt. Der Fokus hilft dir dabei die Orientierung zu behalten. Er sorgt somit dafür, zielgerichtet und mit klaren Strukturen zu lernen, um sich sinnvoll weiterzubilden und auch eine Roadmap für die persönliche Weiterentwicklung zu haben. Die Fokusdefiniton gibt den Inhalt, das Ergebnis und den Zeitplan an.

Diese 5 Gründe machen Weiterbildung bei INCLOUD so besonders

1. 10% deiner Arbeitszeit für deine Entwicklung

Weiterbildung alle ein, zwei Jahre. Bei uns unmöglich. Du bekommst 5 Arbeitstage x 8 Stunden. Das sind 40 Stunden geballte Power Weiterbildungszeit. Jedes Quartal.

2. Weiterbildung, wann du willst

Bezahlt werden für's Weiterbilden – genau das gibt's bei uns. Die Weiterbildung findet nicht in der Freizeit oder am Wochenende statt, sondern während der Arbeitszeit. Entweder du nimmst sie am Stück oder verteilt. So wie es am besten passt!

3. Weiterbildung, nach deinen Vorstellungen

Die individuelle Roadmap für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Das neu erlernte Wissen soll nicht im Hinterstübchen einstauben, sondern dabei helfen die nächsten Ziele erfolgreich zu meistern. Wir geben dabei viel Entscheidungsspielraum, damit du gestärkt aus der Weiterbildungszeit herausgehen kannst.

4. Weiterbildung: Lass die Sinne entscheiden

Buch, Online-Kurs oder Podcast? Welche Medien genutzt werden, entscheidest du selbst. On top bekommst du Zugang zu kostenpflichtigen Portalen wie Udemy. Unsere Marketing Managerin Charlotte zum Beispiel lernt am liebsten mit spannenden Podcasts Neues dazu. Das erlernte Wissen mündet direkt in Kampagnen, Content und neuen Strategien. Unsere Entwickler:innen können sich zum Beispiel bei AWS und Azure neues Wissen rund um Cloud-Projekte holen und krönen das Ganze mit ihrem Zertifikat.

Sharing is Caring. Du kannst gemeinsam mit deinen Kolleg:innen Weiterbildungszeit nehmen. So teilt und verdoppelt ihr euer Wissen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

5. Knowledge Sharing

Uns ist es wichtig nicht nur für sich selbst zu lernen. Kontinuierliche Verbesserung, Wissen weitergeben und von anderen zu lernen gehört zu unseren Kernwerten. Das, was du in der Tech-Time lernst, kann ebenfalls für andere hilfreich sein. Als kleinen Ansporn wird bei uns Wissensweitergabe belohnt. Für Lightning Talks, Power-Ups, Medium-Artikel und Konferenztalks gibt es Punkte. Die gesammelten Punkte lassen sich später für gemeinsame Team-Events einlösen. Cool, oder?

Und was hast du davon?

It's your time to shine. Wir wissen: Weiterbildungszeit ist deine Zeit. Deine Bedürfnisse sind uns wichtig. Nicht jeder lernt gleich schnell und mit den selben Tools gleich gut. Mit unserem Programm geben wir dir die Möglichkeit, ganz nach deinen Bedürfnissen, deinem Tempo und deinem Plan neue Wege für INCLOUD zu beschreiten, zu lernen und dich weiterzubilden. Probiere Neues aus, erlebe neue Impulse. Vielleicht kommen versteckte Potentiale zum Vorschein, die dich erfüllen? Mit der Weiterbildung bei INCLOUD kannst du dich entfalten und deine Berufung finden.

Klingt gut für dich? Dann werde Teil von INCLOUD!

Wirf einfach mal einen Blick auf unsere Karriereseite und erfahre alles zu aktuellen offenen Stellen und deinen weiteren Möglichkeiten bei INCLOUD!

Titelbild: Charlotte Couvé
Weiterempfehlen:

IoT Architektur Teil 3: Warum Konnektivität erfolgsentscheidend ist

30.11.2021LesenArrow forward

IoT Architektur Teil 2: Was macht eine IoT Plattform?

16.11.2021LesenArrow forward

IoT Architektur Teil 1: Welche Hardware Möglichkeiten haben Sie?

02.11.2021LesenArrow forward

Update gefällig?