Projektmanagement bei Incloud:
Von Festpreis bis zu radikaler Agilität.

Das Vorgehensmodell Ihres Projektes muss zu Ihnen passen.
Wir schätzen die folgenden drei Methoden, passen das
Vorgehen aber immer auf Sie und Ihre Bedürfnisse an.

Festpreis

Der Klassiker. Wir ermitteln gemeinsam mit Ihnen genaue Spezifikationen, häufig im Rahmen eines Vorprojektes. Manchmal haben Sie selbst auch schon so gute Spezifikationen, dass wir direkt auf diesen ein Angebot erstellen können. So oder so: den genau festgelegten Leistungsumfang bieten wir Ihnen dann zu einem Festpreis an - der Festpreis ist dann fix, solange keine Änderungen am Leistungsumfang nötig werden. Das gleiche gilt für die zugesagten Termine.

Unsere zugesagten Termine und Festpreise halten wir übrigens immer. Wir haben noch nie einen Festpreis nachverhandelt - unser Wort gilt.

Für Ihre Planungssicherheit ist der Festpreis das sicherste Vorgehensmodell. Für auftretende Änderungen in Ihren Wünschen, neuen Anforderungen oder Erkenntnissen ist es aber das unflexibelste Modell - Änderungen werden jeweils über ein "Change Request" genanntes Ergänzungsangebot abgewickelt.

  • Absolute Budgetsicherheit
  • Absolute Terminsicherheit
  • Gut geeignet bei wenig IT-Projekt-Erfahrung
  • Geringe Flexibilität
  • Weniger Zeit für Entwicklung da höherer Anteil Bürokratie

SCRUM

Das SCRUM-Vorgehensmodell ist der Inbegriff von agiler Software-Entwicklung. Das Projekt wird in kurzen Iterationen, sogenannten Sprints, entwickelt. Für gewöhnlich dauert ein Sprint bei Incloud 14 Tage. Am Ende jedes Sprints steht ein fertiges Stück Software, das gemeinsam mit Ihnen reviewed wird. Auf Basis der entstandenen Software-Version werden die nächsten Schritte geplant.

Der Gesamtumfang des Projektes wird über die im sogenannten "Backlog" geführten Aufgaben abgebildet. Über die Geschwindigkeit, in der sich das Backlog leert, lässt sich gut ein grober Endtermin für das Projekt ermitteln und damit auch die noch nötigen Ressourcen und damit Kosten errechnen.

Außerdem beginnen die meisten SCRUM-Projekte mit einer dem Festpreis-Modell ähnlichen Konzeptions- und Spezifikationsphase. Dadurch wird die Fahrtrichtung für das Projekt festgelegt, Sie erhalten fundierte Kosten- und Terminprognosen.

Der Vorteil der Methode ist die Flexibilität: Sie können alle 2 Wochen nachsteuern und die Ausrichtung des Projektes anpassen. Details und kleine Features lassen sich ergänzen, sich als unnötig erweisende Elemente herausstreichen. Es gibt schnell sichtbare Ergebnisse und eine hohe Transparenz bei niedrigem bürokratischem Overhead.

Problematisch an SCRUM ist die geringe Planungs- und Budgetsicherheit. Da Sie als Kunde in jedem Review neue Features und Wünsche mit integrieren können, ist der restliche Aufwand nie zu 100% sicher. Das verträgt sich häufig nicht mit den Vorstellungen Ihrer Einkaufsabteilung, auch Ihre Budgetplanung wird dadurch erschwert.

Durch die großen Gestaltungsmöglichkeiten des Kunden besteht außerdem die Gefahr, das Projekt "im Kreis" laufen zu lassen. Sie als Kunde müssen ein gutes Gespür dafür haben, wo die Reise hin gehen soll und sich nicht in den Möglichkeiten verlieren. Etwas IT-Projekterfahrung ist also hilfreich - unsere erfahrenen Projektmanager begleiten Sie aber auch konstant und achten auf eine sinnvolle Ausrichtung des Projekts, sie sind Ihre ständigen Begleiter und Ansprechpartner.

  • Hohe Flexibilität
  • Hohe Produktivität
  • Der effektivste Weg der IT-Projektgestaltung
  • Geringe Termin- und Budgetsicherheit
  • Dem klassischen Einkauf schwer zu vermitteln
  • IT-Projekterfahrung empfehlenswert

Radikales SCRUM

Bei der Entwicklung nach SCRUM kann das Projekt-Setup, also die nötigen Verträge, Kostenschätzungen usw. recht ausführlich werden. Schließlich soll ein festes Ziel erreicht werden, an dem aber noch sehr viel variabel ist.

Das radikale SCRUM löst auch diese bürokratische Hürde auf. Zu Beginn des Projektes ermitteln unsere erfahrensten Senior-Entwickler einen "Aufwand nach Bauchgefühl", damit Sie eine grobe Kostenschätzung haben. Damit steht der grobe Fahrplan für Budget und Termine und die agile Entwicklung kann beginnen.

Die eigentliche agile Entwicklung verläuft ganz normal nach SCRUM-Prinzipien. Allerdings gehen wir mit jedem Sprint in Vorleistung. Gefällt Ihnen das Sprintergebnis nicht, müssen Sie den entstandenen Aufwand nicht bezahlen und die Sprintergebnisse werden weg geworfen. Wenn Sie zufrieden sind, nehmen Sie den Sprint ab - und die Planung für den nächsten Sprint beginnt.

Damit ist das radikale SCRUM die effektivste und Bürokratie-ärmste Vorgehensweise. Ihr Risiko ist minimal, da Sie bei Nichtgefallen nicht bezahlen müssen. Allerdings ist, analog zum "normalen" SCRUM, IT-Projekterfahrung auf Ihrer Seite sehr wichtig.

  • Höchste Flexibilität
  • Höchste Produktivität
  • Geringe Bürokratie, geringes Risiko
  • Keine Termin- oder Budgetsicherheit
  • Sehr unkonventionell
  • IT-Projekterfahrung nötig

So organisieren wir uns intern

Egal, welches Vorgehensmodell für Ihr Projekt gewählt wird - intern führen wir alle Projekte nach SCRUM-Methoden durch. Auch ein Festpreisprojekt wird damit wie ein SCRUM-Projekt bei uns intern behandelt. Es steht eben nur schon der Backlog von Projektbeginn an im letzten Detail fest.

Dadurch bieten wir Ihnen eine ungewöhnlich hohe Sicherheit im Projektverlauf, denn alle 14 Tage wird der Stand des Projektes intern vorgestellt und reviewed. Terminverschiebungen und unerwartete Hindernisse werden dadurch früh erkannt und können problemlos beseitigt werden.

Unser kleines Geschenk:
Incloud Ping

Unser Newsletter informiert Sie alle 2 Monate über unsere Ansichten zu den relevantesten digitalen Themen.

Wir langweilen Sie nicht und liefern Ihnen mit jedem Ping einen kleinen digitalen Aha-Moment. Ihre Zeit ist wertvoll, wir werden sie nicht verschwenden. Versprochen.

Jetzt abonnieren! Spannend, gratis & jederzeit abmeldbar. Was gibt es da schon zu verlieren?